Die passende Wohnung

Mir ist schon klar, dass sich in einer Großstadt -dazu zähle ich auch Dublin, trotz nur einer halben Million Einwohnern- natürlich auch jede Menge Betrüger und andere Kriminelle tummeln. Die Masche, die ich auf dem Wohnungsmarkt erlebte, ist dennoch sehr speziell und war mir bis jetzt so nicht bekannt: Ich fand ein perfekt passendes Apartment, super Lage, groß genug, Holzfussboden, Kamin und große Küche. Ich rief den Vermieter an. Netter älterer Herr, sehr freundlich am Telefon. Dann aber wurde es interessant: er sei leider nicht vor Ort, sondern lebe in Italien. Wenn ich mir das Apartment anschauen möchte, wäre das natürlich kein Problem, es gäbe einen Schlüsselsafe, in welchem der Schlüssel liege, damit käme ich in die Wohnung. Zu seiner Sicherheit solle ich ihm aber dreihundert Euro überweisen, als Kaution für den Schlüssel sozusagen. Nach der Besichtigung und Rückgabe des Schlüssels bekäme ich das Geld natürlich wieder zurück. 

Das hörte sich sehr nach Betrug an, alle meine Alarmglocken schellten. Ich sprach mit einer Freundin darüber, die mir bestätigte, dass dies eine ganz neue und sehr beliebte Masche von Betrügern ist. Das Geld siehst du nie wieder. Und die Wohnung gibt es gar nicht. Offensichtlich gibt es nicht wenige Menschen, die darauf rein fallen. Der Wohnungsmarkt ist derzeit so umkämpft, die Mieten so unglaublich hoch, der Standard dazu im Verhältnis schlecht, dass viele Wohnungssuchende so verzweifelt sind, dass sie den Braten nicht riechen würden.

Jetzt bin ich jedenfalls wieder auf der Suche nach dem zu mir passenden Heim.

©ArianaLambert – Dublin Dezember 2018

Menü schließen